1966

Nach einer umfangreichen Modernisierung des Flaschenkellers konnte dennoch ein Jahresausstoß an Flaschenbier von 40.000 Hektolitern erreicht werden. Die Produktion von Fassbier wurde jedoch gänzlich eingestellt. Aber die Freude über das Erreichte währte nicht lang. Joachim Bergt ahnte bereits, dass die staatliche Beteiligung nur eine Gnadenfrist bedeutete.

 

Einbau der Flaschen-Waschanlage, Zwickauer Straße, 1966